Gesundheit, Lebensstil und Umwelt

Lange Zeit wurde die Wirkung von Mikroplastik in unserem Körper mit dem Hinweis darauf, dass noch unklar ist, was die winzigen Plastikteilchen bewirken, verharmlost. Dr.Tamara Grummt vom Umweltbundesamt und ihr Team haben sich in Studien mit der Wirkung von Mikroplastik auseinandergesetzt und belegen die weitreichenden Effekte auf den menschlichen Organismus.
Was ist der Unterschied? - Kurz erklärt ...
Etwa 20% aller Krebserkrankungen durch Infektionen? (Nobelpreisträger Harald zur Hausen)
Aktuelle Aspekte! - Bei einer Unverträglichkeit gegenüber Histamin muss es sich nicht zwangsläufig um eine Histaminintoleranz handeln. Mittlerweile werden mehrere Störungsbilder im Histaminstoffwechsel postuliert, die verschiedene Ursachen haben. Einige der Ursachen sind gut verstanden, andere weniger. Die Symptomatik ist dabei mehr oder weniger gleich.
Tolles Basiswissen zu Energiebedarf, Energiebereitstellung und Energieverbrauch
Nicht alle Keime sind gleich gesundheitsgefährdend. Wir brauchen bestimmte Keime, um spezielle Immunantworten zu produzieren. Eine falsche Hygiene und zu viel Antibiotika verhindern natürliche Mikrobiome, die für unsere Haut, unseren Darm und vieles mehr wichtig sind.
Die winzigen Teilchen werden in immer mehr Lebensmitteln und Produkten des täglichen Bedarfs verarbeitet und gelangen über den Wasserkreislauf auch in unser Trinkwasser. Über die tatsächlichen Mengen im Trinkwasser sowie über die Auswirkungen auf unsere Gesundheit ist bislang kaum etwas bekannt.
Wie wir uns und unsere Umwelt kaputt machen ...
Vitamin D kann von unserem Körper nur verstoffwechselt werden, wenn ausreichend Magnesium zur Verfügung steht ...
Im Volksmund heißt es häufig, die Dosis mache das Gift. Daher existieren eine Reihe von Grenzwerten für diverse Umweltgifte. Jedoch zeigt u. a. die Kommission für Umweltmedizin des Bundesgesundheitsministeriums, dass bereits bei niedrigen Dosen und bei Einhaltung der europäischen Grenzwerte ein klarer Zusammenhang zwischen Umweltgiften und Sterblichkeit, Herzinfarkten, Schlaganfällen, Atemwegserkrankungen etc. besteht ...
Inzwischen enthalten rund 60 Prozent der Kleidung Polyester. Die billige Kunstfaser ist der große Treiber der Fast-Fashion-Industrie – und entpuppt sich als Desaster für die Ozeane.
Die regelmäßige Einnahme verschiedener Medikamente kann zu einer Unterversorgung an wertvollen Nährstoffen führen. Insbesondere bei Erkrankungen wie Herzrhythmusstörungen oder Herzschwäche bei denen bestimmte Herzmedikamente zum Einsatz kommen, aber auch bei Nierenerkrankungen ...
Ergebnisse zeigen, wie wichtig eine ausreichende Vitamin-D-Versorgung nicht nur im Alter, sondern z.B. auch von Schwangeren ist ...
Auf unseren Ozeanen treiben 140 Millionen Tonnen Plastikmüll herum. Das ist ein ganzer Kontinent. Auch in menschlichen Stuhlproben treibt Mikroplastik ..
Die Krankheit kann nicht nur Schmerzen beim Zähneputzen sowie beim Verzehren von warmen oder kalten Speisen verursachen, sondern sie lässt die Zähne abstumpfen und führt zu gelblichen oder bräunlichen Verfärbungen. Es kommt zu einer rauen Oberfläche der Zähne, die besonders anfällig für Karies ist.
Während bei Getreideallergien eine strikte Vermeidung von Weizen empfohlen wird, gibt es für Patienten mit einer ATI-Sensitivität andere Möglichkeiten, u. a. die Herstellung ATI-armer, aber durchaus glutenhaltiger Backwaren.
Wer zu Bio-Lebensmitteln greift reduziert das Risiko, Pflanzenschutzmittel und Medikamentenrückstände zu konsumieren. Das Studienergebnis rückt die landwirtschaftliche Praxis in den Fokus, denn die Qualität von Lebensmitteln ist stark davon abhängig, dass schonende Anbau- und Verarbeitungsverfahren für eine nachhaltige Bodenqualität zum Einsatz kommen.
Der im Oktober 2018 veröffentlichte Report der Europäischen Umweltagentur (EEA) lässt keine Zweifel offen: in 41 Ländern Europas ist die Luftverschmutzung Todesursache Nr. 1. Als Basis für die Studienergebnisse dienten die Datenauswertungen von über 2500 europaweiten Messstationen.
Ein Vorsatz ist gefasst – der Wille unbezwingbar. Die ersten beiden Tage herrschen Euphorie und Hingabe. Am dritten Tag treten erste Ermüdungserscheinungen auf. Am vierten Tag wird es deutlich schwerer, durchzuhalten. Ernüchterung macht sich breit. Und dann – am sechsten Tag ist der Vorsatz dahin. Der Wille scheint gebrochen ...
Kritisiert werden vor allem die versteckten Zucker, die die Industrie auch herzhaften Produkten zusetzt, sowie die verstärkte Werbung mit Kindern als Zielgruppe. Dass all dies ein ernsthaftes Problem darstellt, ist unbezweifelt. Der übermäßige Verzehr von Salz bringt allerdings ein nicht weniger großes Gesundheitsrisiko mit sich.
Anders als THC und Cannabis unterliegt CBD keinen rechtlichen Beschränkungen durch das Gesetz und erfreut sich einer wachsenden Beliebtheit. Selbst die WHO (World Health Organization) hat sich kürzlich in einer Studie zur Wirkung von CBD geäußert. Grund genug, um CBD im aktuellen Blogbeitrag einmal genauer unter die Lupe zu nehmen...
Überversorgung versus Bedarf ...
Unser Darmmikrobiom umfasst Milliarden von Mikroorganismen, die unseren Darm besiedeln. Das Gleichgewicht dieses mikrobiellen Systems ist entscheidend für unsere Gesundheit. Wie stark der Einfluss ist, zeigen internationale Studien. Erfahren Sie, wie Sie Ihr Darmmikrobiom sinnvoll schützen und langfristig unterstützen können.
Die gefährlichste Zeit für Herzinfarkt, Schlaganfall und andere Herz-Kreislauf-Notfälle ist am Morgen kurz vor und nach dem Aufstehen. In den ersten drei Stunden nach dem Aufstehen ist das Risiko für einen Herzinfarkt durchschnittlich verdoppelt, ...
1 von 6