International Nutrition Research Center (INRC)

MAP Master Amino Acid Pattern wurde vom International Nutrition Research Center (INRC) entwickelt. Das INRC ist ein führendes Forschungsinstitut im Bereich des Protein-Stoffwechsels (Protein-Metabolismus) und wird von Prof. Dr. Maurizio Lucà-Moretti geleitet.  weiterlesen

MAP Master Amino Acid Pattern wurde vom International Nutrition Research Center (INRC) entwickelt. Das INRC ist ein führendes Forschungsinstitut im Bereich des Protein-Stoffwechsels (Protein-Metabolismus) und wird von Prof. Dr. Maurizio Lucà-Moretti geleitet.  weiterlesen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
MAP Aminosäuren Master Amino Acid Pattern von Prof. Dr. M. Luca-Moretti
MAP Aminosäuren Master Amino Acid Pattern von...
Inhalt 120 Gramm (41,58 € * / 100 Gramm)
54,90 € * 49,90 € *
2er Pack MAP - Master Amino Acid Pattern von Prof.Dr. M.Luca-Moretti
2er Pack MAP - Master Amino Acid Pattern von...
Inhalt 240 Gramm (41,58 € * / 100 Gramm)
109,80 € * 99,80 € *
3er Pack MAP - Master Amino Acid Pattern von Prof.Dr. M.Luca-Moretti
3er Pack MAP - Master Amino Acid Pattern von...
Inhalt 0.36 Kilogramm (399,17 € * / 1 Kilogramm)
164,70 € * 143,70 € *
10er Pack MAP - Master Amino Acid Pattern von Prof.Dr. M.Luca-Moretti
10er Pack MAP - Master Amino Acid Pattern von...
Inhalt 1.2 Kilogramm (365,83 € * / 1 Kilogramm)
549,00 € * 439,00 € *
20er Pack MAP - Master Amino Acid Pattern von Prof.Dr. M.Luca-Moretti
20er Pack MAP - Master Amino Acid Pattern von...
Inhalt 2.4 Kilogramm (349,17 € * / 1 Kilogramm)
1.098,00 € * 838,00 € *

International Nutrition Research Center (INRC) von Prof. Dr. Maurizio Lucà-Moretti
Das International Nutrition Research Center (INRC) ist ein renommiertes Institut für Ernährungsforschung in den USA (Florida). Mit Hilfe der Forschungstätigkeiten am INRC wurden bereits viele wertvolle ernährungsphysiologische Erkenntnisse gewonnen, die insbesondere in Ländern mit starker Unterernährung die Zahlen von schweren Erkrankungen und Sterblichkeit deutlich reduzieren konnten. Die Mitarbeiter des INRC sind sich sicher, dass ein enger Zusammenhang zwischen physischer und psychischer Entwicklung besteht und dass eine ausgewogene Ernährung dabei positiv unterstützend wirken kann. Das International Nutrition Research Center hat seit dem Gründungsjahr 1971 eine Reihe beachtlicher wissenschaftlicher Erkenntnisse gewonnen darunter u. a. die Metabolism Equalizing and Stabilizing Diet (MESD™), die die Aminosäurenkombination MAP Master Amino Acid Pattern ® sowie die Dietary Protein Engineering Nutrification (DPEN™) hervorbrachte. 

Geschichtlicher Hintergrund zu essentiellen Aminosäuren
Um die herausragenden Erkenntnisse des INRC verstehen zu können, sind folgende geschichtliche Hintergründe interessant. Die spannende Entdeckungsreise begann 1820 als Henri Braconnot Leucin entdeckte. Im Jahre 1838 konnte Mulder nachweisen, dass Proteine in Verbindung mit allen Lebewesen stehen. In den Folgejahren wurden diverse Aminosäuren identifiziert darunter: 1981 Phenylalanin durch Schultze und Barbieri oder 1901 Valin durch Fischer (der erstmals erkannte, dass die Eigenschaften von Proteinen von der Zusammensetzung der Aminosäuren abhängen) und schließlich 1935 entdeckten Mc Coy, Meyer und Rose die essentielle proteinogene α-Aminosäure Threonin. 1936 belegten Meyer und Rose die essentielle Bedeutung der 8 Aminosäuren bei der täglichen Ernährung. Dank der unterschiedlichen Forschungserkenntnisse wurde deutlich, dass eine Mischung aus Aminosäuren als Ersatz für hydrolysierte Proteine dienen könnte, wenn der Tagesbedarf an essenziellen Aminosäuren bekannt ist. Allerdings war zu dieser Zeit noch wenig über die Stickstoffbilanz des menschlichen Organismus bekannt und Rose konnte keine genauen Analysen zum Tagesbedarf an essentiellen Aminosäuren liefern. Alle damals verfügbaren Rezepturen an essentiellen Aminosäuren wiesen eine extrem geringe Netto-Stickstoffverwertung auf und sorgten für ein Ansteigen des Harnstoff-Stickstoffs. Wegen dieser Wirkung wurden die Rezepturen nicht weiterempfohlen und zunächst nicht mehr eingesetzt. Es blieb bis zu diesem Zeitpunkt ungeklärt, wie viele essentielle Aminosäuren für den täglichen Bedarf des Menschen notwendig sind und wie eine ideale Zusammensetzung an essentiellen Aminosäuren aussehen könnte.

Wissenschaftliche Errungenschaften des INRC

• Metabolism Equalizing and Stabilizing Diet (MESD™)
1971 startete das INRC die Forschungstätigkeiten zur Normalisierung und Stabilisierung des Protein-Metabolismus. Später entdeckte das Institut, dass vor Studienbeginn zu einer Stickstoffbilanz zuerst der Proteinstoffwechsel der Studienteilnehmer ausgeglichen werden muss, um im Anschluss zuverlässige Studienergebnisse zu erhalten. Die Ergebnisse aus der Forschungsarbeit lieferten eine neuartige Ernährungsmethode: die Metabolism Equalizing and Stabilizing Diet (MESD™). Mit dieser INRC-Methode wird der Proteinstoffwechsel beim Menschen normalisiert. So können diese Personen anschließend an Stickstoffbilanz-Studien teilnehmen und es werden sehr genaue Messwerte bestimmt.

MAP Master Amino Acid Pattern ®
Mit Hilfe der Metabolism Equalizing and Stabilizing Diet (MESD™) und intensiven Forschungen gelang es dem INRC nach 23 Jahren das ideale Aminosäuren-Muster zu identifizieren, das die höchste Netto-Stickstoff-Verwertung für die Körperproteinsynthese liefert.
Die Aminosäurenkombination MAP Master Amino Acid Pattern® bietet eine 99%ige Netto-Stickstoff-Verwertung NNU (Net Nitrogen Utilization) für die Proteinsynthese im menschlichen Organismus. Dabei handelte es sich um den höchsten NNU-Wert der bisher von einem Protein aus der Nahrung verfügbar war.

MAP Master Amino Acid Pattern ® im Vergleich zu Nahrungsproteinen und Protein-Nahrungsergänzungen

• Dietary Protein Engineering Nutrification (DPEN™)
Durch die bahnbrechende Entdeckung von MAP Master Amino Acid Pattern ® wurde es dem INRC nun möglich das erlangte Wissen zu nutzen, um den Nettostickstoffnutzen von Nahrungsproteinen zu erhöhen. Dies wurde durch die Zuführung einer spezifischen Aminosäuren-Ergänzung zu einem ausgewählten Nahrungsprotein möglich. Studien bewiesen später, dass die Dietary Protein Engineering Nutrification (DPEN™) Methode zum Beispiel zu einem Anstieg der Nettostickstoffverwertung von 73% bei DPEN-Kuhmilchprotein und von 131% bei DPEN-Sojaprotein führte. Nicht nur für Entwicklungsländer bedeutet dies, dass die DPEN™ eine Alternative zur Vorbeugung von Mangelerscheinungen liefert, denn der Nährwert derjenigen Nahrungsproteine, die eine bestimmte Bevölkerungsgruppe zur Verfügung hat, könnte signifikant erhöht werden. Dabei kann der Nettostickstoffnutzen der Proteine für die Verwertung im Körper optimiert werden, ohne eine Erhöhung der Proteinzufuhr oder der Änderung der Ernährungsgewohnheiten.

Anerkennung Prof. Dr. Maurizio Lucà-Moretti
Präsidenten des INRC Prof. Dr. Maurizio Lucà-Moretti und die Vizepräsidentin Dr. Anna Grandi haben aufgrund der wissenschaftlichen Errungenschaften im Rahmen ihrer Tätigkeit im INRC diverse Anerkennungen erhalten. Darunter neun Honoris Causa Doktorgrade von Universitäten, die Wahl in fünfzehn nationale Akademien der Medizin und in zwei nationale Akademien der Wissenschaften, zwei Ehrenmedaillen für wissenschaftliche Verdienste und das Verdienstkreuz Alfonso X El Sabio für wissenschaftliche Verdienste.

Wissenschaftliche Publikationen zu MAP Master Amino Acid Pattern ®

Master Amino acid Pattern as substitute for dietary proteins during a weight-loss diet to achieve the body's nitrogen balance equilibrium with essentially no calories.
Lucà-Moretti M, Grandi A, Lucà E, Muratori G, Nofroni MG, Mucci MP, Gambetta P, Stimolo R, Drago P, Giudice G, Tamburlin N. > Adv Ther. 2003 Sep-Oct;20(5):282-91.

Master Amino acid Pattern as sole and total substitute for dietary proteins during a weight-loss diet to achieve the body's nitrogen balance equilibrium.
Lucà-Moretti M, Grandi A, Lucà E, Muratori G, Nofroni MG, Mucci MP, Gambetta P, Stimolo R, Drago P, Giudice G, Tamburlin N, Karbalai M, Valente C, Moras G. > Adv Ther. 2003 Sep-Oct;20(5):270-81.

Results of taking Master Amino acid Pattern as a sole and total substitute of dietary proteins in an athlete during a desert crossing.
Lucà-Moretti M, Grandi A, Lucà E, Mariani E, Vender G, Arrigotti E, Ferrario M, Rovelli E. > Adv Ther. 2003 Jul-Aug;20(4):203-10.

Comparative results between two groups of track-and-field athletes with or without the use of Master Amino acid Pattern as protein substitute.
Lucà-Moretti M, Grandi A, Lucà E, Mariani E, Vender G, Arrigotti E, Ferrario M, Rovelli E. > Adv Ther. 2003 Jul-Aug;20(4):195-202.

[Comparative study of the administration of  amino acids. Confirms the discovery of the Master Amino Acid Pattern].
Lucà-Moretti M. > An R Acad Nac Med (Madr). 1998;115(2):397-413; discussion 413-6. Spanish. 

Kunden haben sich ebenfalls angeschaut