✒ Top 9 Zuckeralternativen: Unsere Favoriten auf einem Blick

Immer wieder werden uns folgende Fragen gestellt: Warum ist Zucker ungesund? Was ist die beste Alternative für Zucker? Ist Xylit oder doch eher Stevia besser? Lässt sich natürlicher Zuckerersatz wie Erythrit mit Stevia sinnvoll kombinieren?

Wir helfen Ihnen sich im Dschungel der Angebote zurechtzufinden. Auf dieser Seite haben wir alle wichtigen Fakten zusammengestellt. Erfahren Sie alles über Haushaltszucker in Sirup und zahlreichen Lebensmitteln, dessen Nachteil sowie eine mögliche Zuckeralternative, die nicht nur die gewünschte Süße von Kristallzucker mitbringt, sondern auch gesund ist.

Zunächst möchten wir gern klären, warum wir zu viel Raffineriezucker zu uns nehmen und warum das krank machen kann.

Welchen Nachteil hat Zucker?

Konsumieren wir zu viel Haushaltszucker? Ja, denn aktuellen Untersuchungen zufolge trinken wir allein 6 kg Zucker jedes Jahr. Gemeinsam mit fester Nahrung, nehmen wir jährlich rund 35 kg Einfachzucker pro Kopf zu uns! 1

Anders, als wir vielleicht auf den ersten Blick vermuten, handelt es sich weniger um den Konsum von Süßigkeiten, als vielmehr um versteckten Zucker in industriell gefertigten Produkten. Zucker in großen Mengen findet sich in Apfelsaft, Honig, Sirup, Fertiggerichten, Pizzen, Agavendicksaft, Salatdressing, Knuspermüsli, Leberwurst, Fleischsalat, Ahornsirup aber auch als Fructose, d. h. Fruchtzucker in Obst

Verbrauchsentwicklung von Haushaltszucker in Deutschland

Folgt man den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE), der Deutschen Adipositas-Gesellschaft (DAG) sowie der Deutschen Diabetes Gesellschaft sollten täglich jedoch nicht mehr als 50 g Haushaltszucker in unseren Lebensmitteln enthalten sein.2 Denn der kann uns krank machen.

Problem 1: Übergewicht!

Trauriger Rekord – wir werden immer dicker! Forschungen zur Gesundheit in Deutschland (DEGS 1) zufolge sind 29 % der Frauen und 43,8 % der Männer übergewichtig.

Davon sind rund 23,9 und 23,3 % adipös (fettleibig). Von Fettleibigkeit sprechen Mediziner, wenn der Body-Mass-Index = BMI bei 30 und höher liegt. Bereits Kinder sind mit 15,4 % übergewichtig oder mit 5,9 % fettleibig. 3

Vielen Menschen in den Industrieländern ist in ihrer täglichen Ernährung nicht bewusst, dass Zucker keinerlei Nährstoffe oder Ballaststoffe liefert. Dieses Problem bringt weitreichende, gesundheitlichen Folgen mit sich.

Evolution der Menschheit in Verbindung mit Zuckerkonsum

Problem 2: hoher Blutzuckerspiegel!

Einfachzucker sorgt für einen hohen Blutzuckerspiegel, der eine heftige Insulinausschüttung verursacht. Ein hoher Blutzuckerspiegel kann nicht nur zu Schädigungen an den Blutgefäßen führen, sondern auf Dauer auch eine Herz Kreislauf Erkrankung hervorrufen sowie die Bauchspeicheldrüse stark belasten.

Die folgende Abbildung veranschaulicht den Anstieg des Blutzuckers bei unterschiedlichen Zuckerarten. Dabei liegen Traubenzucker sowie Raffineriezucker an der Spitze.

 Zuckeralternativen - Blutzuckerspiegel Grafik

Problem 3: Karies!

Die im Mundraum lebenden Bakterien verstoffwechseln normalen Einfachzucker (z. B. aus Sirup aber aus anderen Lebensmitteln) und bilden Zahnbelag, dessen Säure die Zähne entmineralisiert und Löcher verursacht. Uns ist dieser Prozess auch als Karies bekannt. Im Laufe der Jahre führt so ein regelmäßiger Zuckerkonsum zu dauerhaften Schäden an unseren Zähnen.

 Zuckeralternative gegen Karies

Wie gesund ist eine Zuckeralternative?

Eine intelligente Alternative zu Kristallzucker oder Honig, ganz ohne Nachteil, bieten diverse Zuckerarten. Sie sind einfach in der Anwendung und Dosierung, darin sind weniger Kalorien enthalten oder sie kommen sogar ganz ohne Kalorien aus.

Sie bieten einen süßen Geschmack, ohne dass der Blutzuckerspiegel sprunghaft ansteigt, sind zahnfreundlich und tragen nicht zur Bildung von Karies bei.

Ein weiterer wichtiger Pluspunkt: Zuckerarten, die gesund sind, stammen, anders als synthetische Süßstoffe wie beispielsweise Aspartam, aus natürlichen Rohstoffen! Sie werden beispielsweise aus Pflanzen wie Bio Mais oder natürlicher Glucose gewonnen.

Welche Zuckeralternativen gibt es?

Es gibt heute ganz verschiedene Alternativzucker auf dem Markt. In der Königsdisziplin finden sich optimale Energielieferanten, die keinen Karies hervorrufen, den Blutzuckerspiegel nur gering beeinflussen und sich gut zum Süßen eignen.

Da jeder Zuckerersatz seine eigenen Stärken hat, finden Sie in der folgenden Tabelle die Zuckeralternative für Ihren Bedarf. Damit verschaffen Sie sich einen Überblick über die Möglichkeiten von gesundem - oder wie wir sagen gesundo ;) - Zuckerersatz.

Erythrit (auch Erythritol) ein Zuckeralkohol bietet eine Zuckervariante, die kalorienfrei und gesund ist, sich durch Verträglichkeit und Zahnfreundlichkeit auszeichnet und ideal nicht nur für gesundheitsbewusste Menschen, sondern auch für Diabetiker u. a. mit Diabetes Typ 2 geeignet ist.

Erythritol und Stevia Süßungsmittel enthalten eine intelligente Mischung mit null Kalorien und einer Süße von 100% (im Vergleich zu Haushaltszucker)! Die Kombination ist nicht nur kalorienfrei, sondern besitzt einen glykämischen Index von 0 und hat somit keinen Einfluss auf den Blutzuckerspiegel. Als Kohlenhydrate müssen weder Erythritol noch Stevia in der Tagesbilanz berücksichtigt werden. Ähnlich wie Honig aber als zahnfreundliche Alternative lässt sich gesundo ® Erythritol und Stevia Süße in Backwaren und Getränken verarbeiten und ist dabei verträglich bei Lactose-, Fructoseintoleranz oder Zöliakie.

Xylit beziehungsweise Xylitol Produkte enthalten als Zuckeralternative etwa 40 % weniger Kalorien als Haushaltszucker, schonen die Zähne und tragen sogar zu deren Remineralisierung bei. Xylit in Bio Qualität eignet sich hervorragend als kaolrienreduzierte Süße für Speisen und Getränke aller Art. Xylit bietet die gleiche Süßkraft wie herkömmlicher Rohrzucker, ist aber aufgrund eines niedrigen glykämischen Index, wenig Kalorien und dem Beitrag zur Zahnmineralisierung gesund und eine echte Alternative zum klassischen Süßungsmittel Zucker.

Galaktose ist ein wertvoller Einfachzucker, der die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit unseres Körpers natürlich unterstützt. Galaktose dient als Energiequelle und versorgt alle Zellen gleichmäßig und verhindert dennoch einen schnellen Blutzuckeranstieg und somit zu hohe Insulinumbelastungen. 

Ribose ist ein natürlicher Einfachzucker, der einen glykämischen Index von Null besitzt, schnelle Energiebereitstellung ermöglicht und dem Aufbau und Erhalt der Muskeln dient. Des Weiteren ist Ribose zahnschonend und kann bei bei Zöliakie, Lactoseintoleranz oder Fructoseunverträglichkeit verwendet werden.

Isomaltulose einziger, voll verstoffwechselbarer Zweifachzucker besitzt einen niedrigen glykämischen Index und wird von unserem Körper nur langsam verwertet. Somit wird eine gleichmäßige Versorgung unserer Zellen mit Energie möglich.

Tagatose vereint eine starke Süßkraft mit einem sehr niedrigen glykämischen Index (GI=3) und eignet sich für Diabetiker. Sie wird nicht von kariesverursachenden Bakterien im Mundraum verstoffwechselt und ist somit sehr zahnfreundlich.

Tagatose-Galactose-Sirup kombiniert Tagatose mit Galactose (Einfachzucker) und bietet eine natürliche Energiequelle, die nur zu einem geringen Anstieg des Blutzuckers führt und auch bei einer Intoleranz gegenüber Lactose, Fruktose sowie für Diabetiker geeignet ist.

Trehalose ist ein natürlicher Zweifachzucker, der sich aus Glucose zusammensetzt und eine leicht verdauliche Traubenzuckerquelle bietet, die sich bei Lactose- und Fructoseunverträglichkeit eignet. Trehalose wird von unserem Körper nur langsam verstoffwechselt und ermöglicht eine gleichmäßige Energiefreisetzung.

Zuckerersatz: alles über die natürlichen Alternativen

Im Alltag ist es gar nicht so leicht herauszufinden, welche Zuckeralternative sich für welche Verwendung am besten eignet. Wir möchten Ihnen an dieser Stelle gern die lange Recherche im Internet ersparen. Dafür haben wir Ihnen eine Zusammenfassung erstellt.

Einen Überblick über Einfach- und Zweifachzucker, Zuckerersatz, Nachteil sowie Vorzüge der Zuckereigenschaften, -alternativen und die jeweilige intelligente Zuckerart, wie Xylit aber auch Zuckeraustauschstoff Erythrit und Stevia, sind in folgender Tabelle enthalten. Hier erfahren Sie auch welche Süßkraft oder welche Vor- und Nachteile die jeweiligen Varianten mit sich bringen. Im Faktencheck finden Sie außerdem Infos zur Zahnfreundlichkeit.

 Zuckeralternativen Tabelle

Download der Übersicht als pdf

Finden Sie Ihre beste Zuckeralternative

Natürlicher Zuckerersatz wird mit unserer Hausmarke gesundo ® im Alltag ganz einfach. Wir bieten Ihnen Zuckeralternativen, die gesund sind. Wussten Sie, dass es dabei mehr als nur einen Zuckerersatz gibt – zu denen Xylit, Galaktose, Isomaltulose, Stevia und andere Süßungsmittel mit niedrigem GI gehören?

Unsere modernen Süßmittel enthalten weniger Kalorien, als herkömmlicher Rohrzucker oder Honig und werden mit Hilfe modernster Verfahren aus naturbelassenen Rohstoffen gewonnen. Darüber hinaus bieten Sie eine ganze Reihe weiterer Vorteile für unsere Gesundheit (intelligente und funktionale Zucker). Natürlich süß im Geschmack, ganz ohne Reue.

Vorteile von gesundo ® Zuckeralternative im Schnellüberblick

weniger Auswirkung auf Blutzuckerspiegel

niedriger glykämischer Index

vegan

enthalten weniger Kalorien oder kalorienfrei

zahnfreundlicher Zuckerersatz

Kann Zuckerersatz wie Xylit und Erythrit beim Abnehmen helfen?

Ein Expertenteam um Prof. Dr. Kerstin M. Oltmanns (Leiterin Sektion für Psychoneurobiologie an der Universität Lübeck) untersuchte die Wirkung von Kristallzucker und synthetischem Süßstoff, wie Saccharin und Sucralose, auf den Insulinanstieg.4

Demnach kommt es nach der Zuckeraufnahme zum Ausschütten von Hormonen für die Verdauung, die unserem Körper signalisieren, dass wir Energie zugeführt haben. Die Folge ist ein Sättigungsgefühl. Ein Süßstoff wie Saccharin und Sucralose löst dieses Signal nicht aus, der Magen reagiert schneller wieder mit Hunger.

Somit konnten die Experten nachweisen, dass unser Körper einen Unterschied zwischen Rohrzucker und Süßstoff (wie Acesulfam-K Sucralose) macht. In Kombination könnten beide sogar den Blutzuckerspiegel stärker ansteigen lassen. Bislang bekannte Süßstoffe sorgen aus diesem Grund nicht für einen Abnehm-Effekt.

Zuckeralternative der Zukunft beim Abnehmen: Natürliche Zuckeralkohole wie Xylit und Erythrit hingegen werden aus Birkenrinde oder Fermentation von Glukose aus Mais natürlich gewonnen und ähnlich wie Raffineriezucker von unserem Körper verdaut.

Entscheidend ist aber hier die deutlich geringere Kalorie Menge. Studien zeigen eine messbare Ausschüttung von Hormonen zur Sättigung sowie einen Belohnungseffekt im Gehirn. Sie sind natürlich und nur bei übermäßigem Verzehr können Sie zu Blähungen führen.5

Neue Untersuchungen belegen den Effekt von natürlichen Erythrit und Xylit auf unsere Darmbakterien und den Zuckerstoffwechsel bei übergewichtigen Personen. Tierversuche zeigen wie Xylit die insulinproduzierenden Zellen in der Bauchspeicheldrüse animiert und das Bauchfett reduzieren kann sowie eine Zuckerverwertung anregt. Mit Süßungsmitteln wie Aspartam wurde dieser Effekt nicht erreicht.6 Darüber hinaus scheinen die beiden Zuckeralkohole die Gefäßelastizität bei übergewichtigen Freiwilligen in einer Pilotstudie verbessert zu haben.7

Lesen Sie mehr – unsere Bücher rund um das Thema Zucker

Sie wollen sich gern noch intensiver mit der Zucker-Thematik beschäftigen. Bei uns finden Sie eine ganze Reihe an Büchern, die Ihnen interessante Einblicke liefern und über „Genuss ohne Reue“ aufklären.

Fit mit Zucker von Dr. Johannes F. Coy

Zucker - Der heimliche Killer

Wie der Zucker uns umbringt -  und wie wir das verhindern können

Süßes mit dem Null-Kalorie-Zucker Biosüße von T. Braune

Zuckerfasten! Das Rezeptbuch

 

1 Vgl. SWR: "Zucker in Zahlen"; https://www.swr.de/odysso/zuckerkonsum-in-zahlen/-/id=1046894/did=18581030/nid=1046894/17x5mpm/index.html, 2017

2 Vgl. Ärztezeitung: "So viel Zucker pro Tag darf's sein", https://www.aerztezeitung.de/Medizin/So-viel-Zucker-pro-Tag-darfs-sein-254183.html, 2019

3 Vgl. Ärztezeitung: "So viel Zucker pro Tag darf's sein", https://www.aerztezeitung.de/Medizin/So-viel-Zucker-pro-Tag-darfs-sein-254183.html, 2019

4 Vgl. NDR: "Helfen Xylit, Erythrit & Co beim Abnehmen?", Prof. Dr. Kerstin M. Oltmanns, Leiterin Sektion für Psychoneurobiologie Universität zu Lübeck, https://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/Zuckerersatz-Helfen-Xylit-Erythrit-Co-beim-Abnehmen,suessungsmittel102.html, 2020

5 Vgl. Pilotstudie: "Akute Auswirkungen der beiden Süssungsmittel D-Allulose und Erythritol auf die gastrointestinale Hormonsekretion und den Blutzuckerstoffwechsel", SNCTP000003392 | NCT04027283 | BASEC2019-0, https://www.kofam.ch/de/studienportal/suche/69249/studie/46828

6 Vgl. Pilotstudie: „Effekt der natürlichen Süssungsmittel Erythrit und Xylit auf die Darmbakterien und den Zuckerstoffwechsel bei übergewichtigen Personen“, SNCTP000001904 | NCT02824614 | BASEC2016-00782, https://www.kofam.ch/de/studienportal/suche/42830/studie/897

7 Pilotstudie: "Effekt der natürlichen Süssmittel Erythrit und Xylit auf die Gefässfunktion bei übergewichtigen Frewilligen", SNCTP000001903 | NCT02821923 | BASEC2016-00781. https://www.kofam.ch/de/studienportal/suche/42830/studie/896

 

Rechtlicher Hinweis:

Dieser Artikel wurde von uns ausschließlich zur Information verfasst und gibt Hinweise zu unterstützenden Maßnahmen, wie sie aktuell in der Medizin diskutiert werden. In jedem Fall sollten alle Maßnahmen mit dem behandelnden Arzt bzw. Therapeuten abgesprochen werden. Ein guter Allgemein- und Ernährungsstatus kann dem Organismus helfen, Erkrankungen vorzubeugen oder diese zu überwinden. Alle zu den Stoffen getroffenen Aussagen beschreiben Eigenschaften und physiologische Wirkungen, die bei Konsumenten natürlicherweise unterschiedlich ausfallen können und stellen keine Heil- oder Gesundheitsversprechen dar.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Ribose - D-Ribose Pulver Ribose - D-Ribose Pulver
Inhalt 250 Gramm (7,36 € * / 100 Gramm)
18,39 € * inkl. 16% MwSt. 19,90 € *
Isomaltulose - Palatinose Isomaltulose - Palatinose
Inhalt 250 Gramm (2,36 € * / 100 Gramm)
5,90 € * inkl. 16% MwSt.
Bio Xylit / Xylitol Bio Xylit / Xylitol
Inhalt 0.35 Kilogramm (19,71 € * / 1 Kilogramm)
6,90 € * inkl. 16% MwSt. 7,90 € *
D-Galactose Pulver - Schleimzucker D-Galactose Pulver - Schleimzucker
Inhalt 250 Gramm (13,56 € * / 100 Gramm)
33,90 € * inkl. 16% MwSt. 36,90 € *
Erythrit und Stevia 1:1 - Zuckerersatz Erythrit und Stevia 1:1 - Zuckerersatz
Inhalt 250 Gramm (2,16 € * / 100 Gramm)
5,40 € * inkl. 16% MwSt.