Fit mit Zucker von Dr. Johannes F. Coy

Fit mit Zucker von Dr. Johannes F. Coy
Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
  • GRÄFE UND UNZER VERLAG
  • GM11581
  • 192 Seiten

Lieferzeit ca. 2 Werktage

19,99 € *
Inhalt: 1 Stück

Preise inkl. gesetzlicher MwSt. von 19 % zzgl. Versandkosten

    UVP pro Stück: 19,99 *

„Fit durch Zucker“ von Dr. Johannes F. Coy  Erscheint am 27.02.2019   Lieber... mehr
Produktinformationen "Fit mit Zucker von Dr. Johannes F. Coy"

„Fit durch Zucker“ von Dr. Johannes F. Coy 

Erscheint am 27.02.2019 Lieber Kunden, dieser Artikel ist leider noch nicht lieferbar. Gern können Sie das Buch schon vorbestellen! 
Unter: info@gesundheitsmanufaktur.de  

In diesem Buch liefert Stoffwechselexperte Dr. Johannes F. Coy neueste Erkenntnisse über den Gesundheitswert der richtigen Zucker. Dabei beschäftigt er sich nicht nur intensiv mit „langsamen Zucker“ mit niedrigem glykämischen Index (GLYX) wie Galactose, Erythrit und Isomaltulose, sondern auch mit der Low Carb Ernährung und dem Konsum des richtigen(!) Zuckers. Zusätzlich bietet Dr. Coy alltagstaugliche Rezepte für Speisen, Kuchen und Snacks, die sich optimal mit Low Carb kombinieren lassen.  

Zellalterung zu stoppen 
Gehirn fit zu halten 
Gefäße zu stärken 

  • inkl. leckere Rezepte für den Alltag 

Wer ist Dr. Johannes F. Coy?

Dr. rer. nat. Johannes F. Coy ist Biologe, Krebsforscher und Entdecker der Gene TKTL1 und DNaseX. Er ist renommierter Stoffwechselexperte, Entwickler der Coy-Diät sowie erfolgreicher Buchautor. In seinem Buch „ Fit durch Zucker “ liefert er erstaunliche Fakten über den Wert von richtigem Zucker für unsere Gesundheit. Dabei geht er intensiv auf gesunde Zucker wie GalactoseErythrit und Isomaltulose ein und beschreibt, welche wichtigen Prozesse sie in unserem Körper unterstützen. Er nimmt in diesem Buch eine Erweiterung aller Low Carb Erkenntnisse um den richtigen Zuckereinsatz vor. Dazu hält er im Buch eine ganze Reihe Rezepte für Speisen, Snacks sowie Kuchen bereit. 

Coy´s aktuelle Fakten zum richtigen Zucker 

Der Konsum von handelsüblichen Zucker steht bereits längere Zeit in der Kritik. Allerdings wird dabei der Zuckerkonsum nicht differenziert betrachtet. Coy beschreibt, dass sich in unserer Evolution unser Hirn nur so enorm entwickeln konnte, weil durch den Vorgang des Kochens aufgeschlossener Zucker als höchst effektive Brennstoffform verfügbar war. Dabei gilt Zucker als Reinform der Energiebereitstellung und unterstützt viele Vorgänge in unserem Körper. Ohne die geeigneten richtigen Zucker mangelt es uns an Konzentration, unser gesamter Körper inklusive Gehirn altert schneller. Unsere Gefäße leiden und sorgen für einen Warnhinweis an das Gehirn, der wiederrum zu Heißhunger-Attacken führen kann. Dr. Johannes Coy beschreibt den passenden Weg mit der Nutzung von langsamen Zucker, der über einen niedrigen glykämischen Index (GLYX) verfügt. Er beschreibt wie Zuckeralternativen darunter GalactoseErythrit und Isomaltulose einen fehlgeleiteten Insulinstoffwechsel verhindern und dazu beitragen, dass unsere Zellalterung gestoppt, unsere Gehirn fit und unsere Gefäße gestärkt gehalten werden.  

Gesunde richtige Zucker? 

Zucker ist nicht gleich Zucker. Als richtige Zucker bzw. Zuckeraustauschstoffe gelten solche, die unseren Organismus, darunter insbesondere unser Gehirn, optimal mit Energie versorgen, ohne dabei den Blutzuckerspiegel sprunghaft ansteigen zu lassen oder Karies zu fördern. Richtige (auch intelligente) Zucker, die ideal zum Süßen geeignet sind und natürlich in der Natur vorkommen.  

Intelligenter Zucker: 

  • gleichmäßiger Energielieferant ohne schnellen Blutzuckeranstieg 
  • stabiler Blutzuckerspiegel 
  • Schutz der Zähne vor Karies 
  • kalorienarm- bzw. kalorienfrei 

Zu den intelligenten Zuckerarten gehören u. a. Galaktose, Ribose, Isomaltulose, Tagatose, Trehalose. Zu den intelligenten Süßstoffen und Zuckeraustauschstoffen zählen u. a. Xylitol und Erythrit.  

Galaktose: ist ein natürlicher Einfachzucker (Monosaccharid) und idealer Energielieferant zur Steigerung der Leistungsfähigkeit. Der Einfachzucker ist auch bei neurodegenerativen Erkrankungen (in Kombination mit anderen Zuckern) von Vorteil. Galaktose ist ein insulinunabhängiger Energielieferant und fördert u. a. die Konzentrationsfähigkeit und die Funktion unserer Nervenzellen.  

Ribose: ist ein natürlicher Einfachzucker (Monosaccharid) und ideal bei körperlichen oder geistigen Herausforderungen geeignet. Der Einfachzucker stellt schnell Energie bereit, besitzt einen glykämischen Index von Null und kann sogar zu einer Blutzuckersenkung führen. Um bei insulinpflichtigen Diabetikern eine Unterzuckerung zu vermeiden, werden eine Rücksprache mit dem Arzt sowie eine Kombination mit Trehalose empfohlen.  

Isomaltulose: ist ein natürlicher voll verstoffwechselbarer Zweifachzucker ((Disaccharid) mit einem niedrigen glykämischen Index. Isomaltulose besitzt somit nur eine geringe Auswirkung auf den Blutzuckerspiegel. Der Zweifachzucker wird nur langsam aufgespalten und versorgt unsere Zellen gleichmäßig mit Energie. Durch eine langanhaltende und gleichmäßige Bereitstellung von Glucose kann Isomaltulose einer Unterzuckerung bei Diabetikern vorbeugen.  

Tagatose: ist ein natürlicher Einfachzucker (auch Monosaccharid) mit niedrigem glykämischen Index, der sich mit der Struktur von Fructose vergleichen lässt. Jedoch mit deutlich niedrigerer Resorptionsrate (20 % über den Dünndarm). Weitere 80 % werden vom Dickdarm als Nährstoff genutzt. Tagatose ist zahnschonend und verursacht keine Karies. Tagatose ist eine wertvolle Zuckeralternative nicht nur für Diabetiker. Der Einfachzucker bietet einen süßen Geschmack und wirkt sich kaum auf den Blutzuckerspiegel aus. Bei Unterzuckerung ist der Einfachzucker nicht geeignet und sollte mit Trehalose, Galactose oder Isomaltulose konsumiert werden.  

Xylit (Xylitol): ist ein Zuckerersatz mit 40 % weniger Kalorien als Zucker. Der Zuckerersatz fördert die Remineralisierung von Zähnen und Knochen und bietet Hefepilzen (u. a. bei Candidose) keine Nahrungsgrundlage. Xylit ist ideal zum Backen und Kochen geeignet und kann Haushaltszucker 1:1 ersetzen.  

Erythrit (Erythritol): ist ein Zuckeraustauschstoff, der sich nicht nur für Diabetiker eignet. Er ist besonders verträglich und zahnfreundlich. Erythrit ist kalorienfrei, besitzt keinen Einfluss auf den Blutzuckerspiegel und lässt sich im Rahmen einer Low Carb Ernährung optimal einsetzen. 

„Fit mit Zucker“ weitere Informationen zum Buch: 

Autor: Dr. Johannes Coy 
ISBN: 9783833868184  
Umfang: 192 Seiten 
Verlag: GU Verlag 

Weitere Artikel und Informationen zu diesem Hersteller:
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Leider hat das Produkt noch keine Bewertungen erhalten.
Kunden haben sich ebenfalls angeschaut