Trink-Schokolade mit Xylit (Hot Chocolate)

  • Xucker
  • GM10248

Lieferzeit: 3 Tage

Menge Stückpreis Rabatt Grundpreis
bis 2 3,70 € * 0 % ** 1,85 € * / 100 Gramm
ab 3 3,49 € * 5.68 % ** 1,75 € * / 100 Gramm
ab 6 3,29 € * 11.08 % ** 1,65 € * / 100 Gramm
Inhalt: 200 Gramm (1,85 € * / 100 Gramm)

Preise inkl. gesetzlicher MwSt. von 7 % Infos zu Versandkosten

    UVP pro Stück: 3,70 *

Trink-Schokolade Die neue Trinkschokolade ist nur mit Xucker-Xylit gesüßt. Sie eignet sich... mehr
Produktinformationen "Trink-Schokolade mit Xylit (Hot Chocolate)"

Trink-Schokolade

Die neue Trinkschokolade ist nur mit Xucker-Xylit gesüßt. Sie eignet sich für die Herstellung leckerer Heißgetränke, kann aber, mit ein wenig warmer Milch angerührt, auch kalt getrunken werden.

Zum Herstellen einer Trinkschokolade geben Sie zwei bis drei gehäufte Teelöffel Kakaopulver in eine Tasse. Rühren Sie das Pulver mit ein wenig (warmer) Milch an und füllen Sie die Tasse mit kalter oder heißer Milch auf – fertig!

Nicht nur Xylit ist gesund, auch Kakao ist für seine positiven Eigenschaften bekannt. Dafür sorgen Gerbstoffe (z. B. Tannin), Theobromin und zahlreiche Mineralien. Sogar Sojalecithin kann für den menschlichen Körper äußerst nützlich sein, besonders für Gehirn, Leber und den Cholesterinspiegel.

Xylit: so natürlich wie Zucker – aber gesünder

Xylit ist eine natürliche Zuckerart. Chemisch gesehen ist es ein so genannter Zuckeralkohol, weshalb Xylit oft auch als Xylitol bezeichnet wird. Ein großer Vorteil von Xylit gegenüber Zucker ist, dass er nicht nur keine Karies verursacht, sondern sogar zu verhindern hilft. Außerdem wird Xylit ohne Insulin abgebaut, so dass ihn auch Diabetiker verwenden können.

Zu viel Problem-Zucker – überall
Leider sind häufig Zucker (und Fett) in unseren Lebensmittel im Übermaß vorhanden, was unserer Gesundheit auf Dauer erheblichen Schaden zufügen kann. Nicht nur die uns allgemein bekannte Saccharose (normaler Zucker), sondern auch Zuckerkombinationen wie sie in Erfrischungsgetränken eingesetzt werden, erhöhen die tägliche Zuckerlast: So steht selten „Zucker“auf der Zutatenliste,viel öfter versteckt sich die ungesunde Fracht hinter Bezeichnungen wie Invertzuckersirup, Glukosesirup, Isoglucose, Fructose, Maissirup und Dextrose – allesamt „Problem-Zucker“.

Zucker-Problem Nr. 1: Hohe Blutzuckerspiegel
Vor allem Zucker, Weißmehl und Alkohol führen zu hohen Blutzuckerspiegeln und erfordern eine schnelle und heftige Ausschüttung von Insulin. Hohe Blutzuckerspiegel können den Blutgefäßen schaden und hohe Insulinspiegel können die Bauchspeicheldrüse stark belasten. Bei Menschen mit entsprechender genetischer Disposition kann dies die Bildung des Diabetes Typ 2 fördern. Bei Menschen mit entsprechender Veranlagung fördert vor allem Übergewicht und mangelnde Bewegung die Entwicklung eines Typ 2-Diabetes. 

Xucker als Diabetes-Prophylaxe ?
Anders als bei Zucker erhöht der Genuss von Xucker den Blutzuckerspiegel nur sehr wenig, eine Insulinausschüttung wird nur schwach und verzögert ausgelöst. Xucker light erhöht den Blutzuckerspiegel gar nicht. Der glykämische Index von Xucker light ist 0, von Xucker mit ca. 10 sehr niedrig, Zucker hat 65, Traubenzucker100 und Bier 110!


Ein niedriger glykämischer Index (GI) führt zu niedrigen,ein hoher GI zu hohen Blutzuckerspiegeln. Jeheftiger der Blutzucker ansteigt, desto stärker wirddie Bauschspeicheldrüse gefordert und gestresst.

Zuckersüßer Teufelskreis
Ein weiteres Problem hoher Blutzuckerspiegel ist der so genannte Rebound-Effekt, der den Blutzuckerspiegel nach einiger Zeit unter den Ausgangswert fallen lässt. Niedrige Blutzuckerspiegel lösen Hungergefühle aus, so dass bei erneutem Genuss von Lebensmitteln mit hohem glykämischem Index ein Teufelskreis entsteht, der Übergewicht fördert. Die bei Kindern so beliebten zuckerreichen Frühstückscerealien sind aus diesem Grund eine schlechte Wahl,um den Tag zu beginnen. Ein vollwertiges Müsli bei Bedarf mit Xucker oder Xucker light zu süßen ist daher die bessere Lösung, am besten zusammen mit frischem Obst der Saison.

Xucker wird aus garantiert gentechnikfreiem Mais hergestellt.

Bitte beachten Sie

Je feiner das Xylitpulver, desto eher neigt es zum Verklumpen -- auch, wenn es nicht feucht wird. Die Klumpen lassen sich leicht zerkleinern und sind, sollten Sie in einer Dose welche finden, kein Reklamationsgrund. Wenn Sie Xylit für eine offene Zuckerdose verwenden möchten, nehmen Sie unbedingt das grobkörnige Pulver, welches nicht zum Klumpen neigt.

 

Herkunftsland: Deutschland 

Weitere Artikel und Informationen zu diesem Hersteller:
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Produkt Bewertungen für Trink-Schokolade mit Xylit (Hot Chocolate) (15)
Powered by:
5 Sterne
10
4 Sterne
5
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern  
0
Durchschnittliche Bewertung
4.7 / 5
Berechnet auf Basis von 15 Rezensionen
5 out of 15 Rezensionen :

Kakaotrinken und was Gutes für die Zähne tun? Jetzt möglich

Fanden Sie diese Rezension hilfreich?

schmeckt besser als Produkte mit Zucker

Fanden Sie diese Rezension hilfreich?

Gut verträglich

Fanden Sie diese Rezension hilfreich?

alles super

Fanden Sie diese Rezension hilfreich?

Hilft dicken Kindern Zucker zu sparen und auf ihren Kakaotrunk nicht zu verzichten.

0 aus 1 Personen fanden diese Rezension hilfreich
Fanden Sie diese Rezension hilfreich?
Zum Produktvideo
Zur Übersicht
Nährwertinformationen (je 100 g):
Brennwert 1119 kJ / 267 kcal
Fett 4,6 g
     davon gesättigte Fettsäuren 0 g
Kohlenhydrate 72,0 g
     davon Zucker 0,7 g
Eiweiß 6,6 g
Salz

0g

 

Zutaten: Süßungsmittel (Xylit aus französischer Herstellung), 30 % stark entöltes Kakaopulver (mit Säureregulatoren Kaliumcarbonat und Natriumhydroxid), Sojalecithin (aus garantiert gentechnikfreier Soja).

Kunden haben sich ebenfalls angeschaut