MEHR FETT! - Warum wir mehr Fett brauchen, um gesund und schlank zu sein

  • systemed
  • GM10664
  • 224 Seiten

Lieferzeit: 3 Tage

19,95 € *
Inhalt: 1 Stück

Preise inkl. gesetzlicher MwSt. von 7 % zzgl. Versandkosten

Gesamte Liefermenge:
NAN  in  NAN  Lieferungen

UVP pro Stück: 19,95 *

MEHR FETT! Warum wir mehr Fett brauchen, um gesund und schlank zu sein Liebeserklärung... mehr
Produktinformationen "MEHR FETT! - Warum wir mehr Fett brauchen, um gesund und schlank zu sein"

MEHR FETT!

Warum wir mehr Fett brauchen, um gesund und schlank zu sein

Liebeserklärung an einen zu Unrecht verunglimpften Nährstoff

Kein Nährstoff wurde in den letzten Jahrzehnten so sehr diskriminiert wie das Fett: Es ist kalorienreich und wird daher für schwellende Bäuche und steigende Krebsraten verantwortlich gemacht. Sogar das Alzheimerrisiko soll mit der Fettzufuhr steigen, und längst bekommen auch unsere vierbeinigen Lieblinge fettarmes Diätfutter, wenn sie zu speckig geworden sind. Tierzüchter basteln bereits an der Kuh, die Magermilch gibt, wohl damit wir erst gar nicht in Versuchung kommen, unser Dessert mit einem Sahnetupfer zu krönen. Für viele war es eine Tatsache: Fett ist schuld an dicken Bäuchen, Diabetes, Krebs, Herzproblemen und sogar an Alzheimer.

Aber wissenschaftlich erwiesen war davon letztlich nichts.
Seit die Menschheit kollektiv Fett spart, ist die Zahl der Übergewichtigen und der Typ-2-Diabetiker angestiegen, und die Prognosen zur Entwicklung der Altersdemenzen geben keinen Anlass zur Freude. Höchste Zeit, die üblichen Ernährungshypothesen zur Entstehung dieser Krankheiten kritisch zu hinterfragen. So viel sei verraten: Es bleibt kaum etwas von ihnen übrig. Wer wissenschaftliche Daten unvoreingenommen liest und auswertet, kommt zu dem Schluss, dass die Fette schon viel zu lange zu Unrecht auf dem Index der Ernährungswissenschaft standen. Und: Mehr Fett bekommt dem Körper besser als Stärke und Zucker.

Mehr Fett! verrät Ihnen, wofür wir Fette brauchen, welche Aufgaben sie im Körper haben, wie sie uns dabei helfen, in Form und gesund zu bleiben. Und weil es das Fett ist, das im Essen Geschmack und Aromen vermittelt, können Sie sich auf kulinarisch bessere Zeiten freuen.

Fast wie in einem Krimi räumen Ulrike Gonder und Prof. Dr. Nicolai Worm den Fall „Fett“ auf. Stück für Stück fallen nach ihren sorgfältigen Recherchen alte Vorurteile auch gegen tierisches Fett zusammen. Unvoreingenommen werteten die Autoren aktuelle wissenschaftliche Daten aus – viele der üblichen Ernährungshypothesen sind schlicht nicht mehr haltbar. Soviel sei verraten: Zu Unrecht stehen Fette auf der roten Verbotsliste der Ernährungswissenschaft.

Unser Buchtipp passend zum Thema

Krebszellen lieben Zucker – Patienten brauchen Fett.

Über die Autoren

Prof. Dr. oec. troph. Nicolai Worm ist am 17. August 1951 in München geboren und hat dort seine Kindheit und Jugend verbracht. Nach dem Studium der Oecotrophologie an der Universität München promovierte er 1993 an der Justus-Liebig-Universität Gießen.

Zwischen 1979 und 1987 arbeitete Dr. Nicolai Worm als Projektleiter eines Forschungsprogramms der Europäischen Gemeinschaft zum Thema Ernährung und Koronare Herzkrankheit am Institut für Sozialmedizin, Prävention und Rehbilitation in Tutzing. Es folgten Lehrtätigkeiten im Bereich Sporternährung (Trainer-Akademie, Deutscher Sportbund, Köln; Universität Innsbruck). Von 1996 bis 2007 war er Mitglied des fachübergreifenden Human-wissenschaftlichen Zentrums (HWZ) der Ludwig-Maximilian-Universität in München. Er ist im wissenschaftlichen Beirat der Deutschen Weinakademie in Mainz und war viele Jahre in der Expertengruppe „Ernährung und Wein“ beim Office International de la Vigne et du Vin (Internationaler Weinbauverband, O.I.V.) in Paris, wo er die deutschen Interessen vertrat. Seit 1987 ist er als Referent in der ärztlichen Fortbildung tätig. Seit 2009 ist er Professor an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHPG).

Er ist Autor zahlreicher Bücher, Broschüren sowie Fachartikel und hat durch zahlreiche Interviews im Hörfunk und Fernsehen in der Öffentlichkeit einen hohen Bekanntheitsgrad. So war er von 1987 bis 2005 regelmäßig als Experte für Ernährung und Gesundheit in der SWR-Fernseh-Serie Was Großmutter noch wusste in Deutschland, in der Schweiz und in Österreich zu sehen.

In der Fachwelt machte sich Dr. Nicolai Worm vor allem durch seine kritischen Positionen zur etablierten Ernährungslehre einen Namen. Er ist Begründer der LOGI-Methode (systemed Verlag 2003) und gilt daher als Vater der sanften Low-Carb-Ernährung.

Ulrike Gonder, Jahrgang 1961, ist Ernährungswissenschaftlerin, Wissenschaftsjournalistin und Autorin. Heute arbeitet sie selbstständig als freie Wissenschaftsjournalistin, Buchautorin, Referentin (Ärzte, Apotheker, Verbraucher) und Dozentin (Altenpflege, Zahnarzthelferinnen, Flugbegleiter) sowie als Interviewpartnerin für Radio- und Fernsehredaktionen. Ihr Credo: »Zusammenhänge erklären! Damit man versteht, was einem gut tut.«

Weitere Artikel und Informationen zu diesem Hersteller:
Unser Kommentar: "MEHR FETT! - Warum wir mehr Fett brauchen, um gesund und schlank zu sein"
?Niemand ist gegen Irrtümer gefeit;das Große ist, aus ihnen zu lernen.? Karl Popper
Produkt Bewertungen für MEHR FETT! - Warum wir mehr Fett brauchen, um gesund und schlank zu sein (1)
Powered by:
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern  
0
Durchschnittliche Bewertung
5.0 / 5
Berechnet auf Basis von 1 Rezensionen
1 out of 1 Rezensionen :

Ich lebe seit einiger Zeit schon mit LOGI Ernährung . Ich kann es nur jedem weiterempfehlen .

Fanden Sie diese Rezension hilfreich?
Ähnliche Artikel
Kunden haben sich ebenfalls angeschaut