LOGI-Methode: Glücklich und schlank

  • systemed
  • GM10666
  • 176 Seiten

Lieferzeit: 3 Tage

19,90 € *
Inhalt: 1 Stück

Preise inkl. gesetzlicher MwSt. von 7 % zzgl. Versandkosten

    UVP pro Stück: 19,90 *

LOGI-Methode 10. Auflage, vollständig überarbeitete Neuauflage Mit viel... mehr
Produktinformationen "LOGI-Methode: Glücklich und schlank"

LOGI-Methode

10. Auflage, vollständig überarbeitete Neuauflage

Mit viel Eiweiß und dem richtigen Fett.
Die LOGI-Methode in Theorie und Küche.

Obwohl immer mehr Light- und so genannte Diätprodukte verzehrt werden, wird die Welt sprichwörtlich immer runder. Woran mag das liegen? Steckt da vielleicht ein grundsätzlicher Fehler im System? In seinem mutigen und Mut machenden Buch »Die LOGI-Methode. Glücklich und schlank.« gibt Dr. Nicolai Worm die Antwort auf diese und viele weitere drückende Ernährungsfragen. Er rechnet mit fettreduzierter und kohlenhydratlastiger Diät-Kultur ab und bricht eine medizinisch und ernährungswissenschaftlich fundierte Lanze für die artgerechte Ernährung: »Viel Eiweiß, das richtige Fett und weniger Kohlenhydrate!« (siehe LOGI-Pyramide) lautet das Credo der Ernährung nach LOGI. Viel Genuss und wenig Aufwand versprechen die 74 köstlichen Rezeptideen, die die revolutionäre Ernährungstheorie unkompliziert ins tägliche Leben transportieren. »Glücklich und Schlank.« ist ein Buch für alle, die schon vieles versucht haben, um sich wieder wohl in ihrem Körper zu fühlen. Ein Buch, das viel tiefer in die Ernährung einsteigt als die Ernährungsratgeber, die Zeitströme von GLYX und Low-Carb aufgreifen und dabei viel verständlicher, praxisbezogener und vergnüglicher bleibt als jedes wissenschaftliche Werk mit ähnlich viel Gehalt.

Von GLYX und Low-Carb haben Sie schon gehört. Jetzt kommt LOGI! LOGI steht für »Low Glycemic and Insulinemic Diet«. Was auf Deutsch so viel heißt wie »Ernährungsmethode zur Förderung eines niedrigen Blutzucker-und Insulinwertes«. Im Klartext: Ernährung nach der LOGIMethode lässt den Blutzuckerspiegel und die Insulinausschüttung nur in geringem Maße ansteigen. Dadurch werden auch die Blutfettwerte gesenkt und der Bildung von Fettdepots wirkungsvoll vorgebeugt. Der Heißhunger bleibt aus, und man verliert Gewicht. Und das sagt die Ernährungsmedizin: LOGI ist die unbedingt empfohlene Ernährungsmethode für Prä-Diabetiker, Typ-2- wie auch Typ-1-Diabetiker.

Für die LOGI-Methode gibt es ein klares Symbol: Die LOGI-Pyramide. Sie setzt die Inhalte der LOGI-Methode optisch um. Wer die klassische Ernährungspyramide kennt, sieht auf den ersten Blick, wie hier althergebrachte Vorstellungen sprichwörtlich über den Haufen geworfen werden! Kohlenhydratfreies beziehungsweise -armes Gemüse und Obst stellen die Basis der LOGI-Pyramide dar. Ebenfalls eine große Rolle in der Ernährung nach LOGI spielen die Eiweißlieferanten Fisch, Geflügel, Fleisch, Eier und Milchprodukte sowie Nüsse und Hülsenfrüchte. Die meisten Getreideprodukte, vor allem Brot und Backwaren aus raffiniertem Mehl, Süßwaren und alle mit Zucker gesüßten Getränke sind dagegen an die Spitze der LOGI-Pyramide gestellt. Davon sollte man so wenig wie möglich essen. Ungewohnt an der stoffwechselfreundlichen LOGI-Ernährung ist die Position von Vollkornprodukten, Kartoffeln, Basmati- und Naturreis sowie von Nudeln und Hartweizenteigwaren relativ weit oben in der Hierarchie der LOGI-Pyramide. Man muss sie zwar nicht ganz aus der Ernährung verbannen, aber doch nur in Maßen essen.

Übrigens: Dieses Buch ist mit weit mehr als 100.000 verkauften Exemplaren einer der erfolgreichsten Ernährungsratgeber der letzten Jahre!

Unser Buchtipp passend zum Thema

Krebszellen lieben Zucker – Patienten brauchen Fett.

Über den Autor

Prof. Dr. oec. troph. Nicolai Worm ist am 17. August 1951 in München geboren und hat dort seine Kindheit und Jugend verbracht. Nach dem Studium der Oecotrophologie an der Universität München promovierte er 1993 an der Justus-Liebig-Universität Gießen.

Zwischen 1979 und 1987 arbeitete Dr. Nicolai Worm als Projektleiter eines Forschungsprogramms der Europäischen Gemeinschaft zum Thema Ernährung und Koronare Herzkrankheit am Institut für Sozialmedizin, Prävention und Rehbilitation in Tutzing. Es folgten Lehrtätigkeiten im Bereich Sporternährung (Trainer-Akademie, Deutscher Sportbund, Köln; Universität Innsbruck). Von 1996 bis 2007 war er Mitglied des fachübergreifenden Human-wissenschaftlichen Zentrums (HWZ) der Ludwig-Maximilian-Universität in München. Er ist im wissenschaftlichen Beirat der Deutschen Weinakademie in Mainz und war viele Jahre in der Expertengruppe „Ernährung und Wein“ beim Office International de la Vigne et du Vin (Internationaler Weinbauverband, O.I.V.) in Paris, wo er die deutschen Interessen vertrat. Seit 1987 ist er als Referent in der ärztlichen Fortbildung tätig. Seit 2009 ist er Professor an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHPG).

Er ist Autor zahlreicher Bücher, Broschüren sowie Fachartikel und hat durch zahlreiche Interviews im Hörfunk und Fernsehen in der Öffentlichkeit einen hohen Bekanntheitsgrad. So war er von 1987 bis 2005 regelmäßig als Experte für Ernährung und Gesundheit in der SWR-Fernseh-Serie Was Großmutter noch wusste in Deutschland, in der Schweiz und in Österreich zu sehen.

In der Fachwelt machte sich Dr. Nicolai Worm vor allem durch seine kritischen Positionen zur etablierten Ernährungslehre einen Namen. Er ist Begründer der LOGI-Methode (systemed Verlag 2003) und gilt daher als Vater der sanften Low-Carb-Ernährung.

Weitere Artikel und Informationen zu diesem Hersteller:
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Leider hat das Produkt noch keine Bewertungen erhalten.
Kunden haben sich ebenfalls angeschaut