MAGNESIUM MSE Kapseln von Dr. Enzmann

  • MSE Pharmazeutika
  • GM10179

Lieferzeit: 3 Tage

Menge Stückpreis Rabatt Grundpreis
bis 2 13,95 € * 12.54 % ** 38,22 € * / 100 Gramm
ab 3 12,95 € * 18.81 % ** 35,48 € * / 100 Gramm
ab 6 11,95 € * 25.08 % ** 32,74 € * / 100 Gramm
Inhalt: 36.5 Gramm (38,22 € * / 100 Gramm)

Preise inkl. gesetzlicher MwSt. von 7 % zzgl. Versandkosten

    UVP pro Stück: 15,95 € *

MAGNESIUM Magnesium ist ein essenzieller (lebensnotwendiger) Mineralstoff. Es kommt... mehr
Produktinformationen "MAGNESIUM MSE Kapseln von Dr. Enzmann"

MAGNESIUM

Magnesium ist ein essenzieller (lebensnotwendiger) Mineralstoff. Es kommt in allen Geweben vor, vor allem aber in den Knochen, im Blut, im Herzmuskel und Gehirn, in der Muskulatur, Leber und Niere sowie der Schilddrüse. MAGNESIUM MSE dient der individuellen Nahrungsergänzung zum Schutz unserer Zellen und unseres Organismus vor einer ernährungsphysiologischen Unterversorgung und bei einem erhöhten Bedarf an Magnesium.

MAGNESIUM MSE

  • enthält 300 mg Magnesium / Kapsel
  • frei von Milcheiweiß, Milchzucker, Gluten, Hefe, Soja und Farbstoffen.
  • für Diabetiker: keine BE-Anrechnung

MAGNESIUM MSE hat eine Funktion bei der Zellteilung und trägt bei

  • zu einem normalen Energiestoffwechsel
  • zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung
  • zu einer normalen Funktion des Nervensystems und der Muskelfunktion
  • zu einer normalen Eiweißsynthese
  • zur normalen psychischen Funktion
  • zum Elektrolytgleichgewicht
  • zur Erhaltung normaler Knochen und Zähne

Aufgaben von Magnesium im Organismus
Magnesium ist als Mineralstoff für einen reibungslosen Ablauf zahlreicher Vorgänge in unserem Stoffwechsel unentbehrlich. Es ist Bestandteil von mehr als 300 Enzymen. Magnesium spielt neben Q10, Riboflavin und Niacinamid eine zentrale Rolle im Energiestoffwechsel in den Mitochondrien (Zellkraftwerke) unserer Zellen. Es aktiviert bestimmte Enzyme in der Atmungskette in der inneren Mitochondrienmembran, dem Ort der Energiegewinnung in den Zellen.

Alle Vorgänge und Reaktionen in unserem Organismus sind energieabhängig. Die Energie für die Stoffwechselabläufe wird aus Kohlenhydraten, Fetten und Eiweiß gewonnen. Dabei werden die Nährstoffe in ihre Bausteine zerlegt. In der Atmungskette in der inneren Mitochondrienmembran entsteht dann die Energie mittels Verbrennung mit Sauerstoff.

Die Energie wird in Form von ATP (Adenosintriphosphat), einer Schlüsselsubstanz der biologischen Energieübertragung, in unserem Körper gespeichert. Dieser Speicher wird von den Mitochondrien immer wieder neu aufgeladen, wobei täglich bis zu 70 kg ATP in unseren Zellen gebildet werden. Der aktuelle ATP-Vorrat in unserem Organismus reicht etwa 5 Sekunden. Bei vielen Reaktionen reagiert aber nicht das freie ATP, sondern eine Verbindung aus Magnesium und ATP. Erniedrigte Magnesiumwerte können die Energiebereitstellung in den Zellen beeinträchtigen.

Magnesium spielt eine wichtige Rolle im Stoffwechsel der Nervenzellen und unterstützt eine normale Funktion des Nervensystems, indem es die Membranen der Nervenzellen stabilisiert und an der Übertragung von Nervenimpulsen zwischen Nerven und Muskeln beteiligt ist. Zudem trägt Magnesium zu einer normalen Muskelfunktion bei und hat damit Einfluss auf die Kontraktion der Muskulatur. Unerwünschte besondere Beanspruchungen von Muskeln kann auf eine Unterversorgung von Magnesium hinweisen.

Magnesium unterstützt auch normale psychische Funktionen. Eine normale psychische Funktion und eine normale Funktion des Nervensystems beeinflussen die Freisetzung von Stresshormonen und Stressreaktionen in unserem Organismus. Deshalb kann ein erhöhter Bedarf an Magnesium, vor allem in Fällen von Übererregbarkeit des Nervensystems und der psychischen Funktionen notwendig sein, wie z. B. bei Angespanntheit, Gereiztheit, Nervosität und einer höheren Stressanfälligkeit.

Magnesium ist neben Calcium und Phosphor an der Erhaltung normaler Knochen und Zähne beteiligt.

Eine normale Muskelfunktion kann durch eine Überladung der Zellen mit Calcium beeinträchtigt werden. Als natürlicher Gegenspieler von Calcium verhindert Magnesium eine Überladung der Zellen mit Calcium. Damit wird eine Entspannung der Blutgefäße und eine Senkung der Muskelkontraktion ausgelöst, wodurch der angestrebte Beitrag zu einer normalen Muskelfunktion erreicht wird.

Magnesium spielt eine Rolle bei der Hormon-, Eiweiß- und Nukleinsäure (Zellkerneiweiß)-Synthese. Magnesium kommt in vielen Nahrungsmitteln vor, insbesondere in Vollkornprodukten, Kartoffeln, Nüssen und Samen, Milch und Milchprodukten, Früchten, wie Beerenobst und Bananen, Gemüse,
Fisch, Fleisch und Innereien.

Resorption von Magnesium
Die Resorption von Magnesium erfolgt im Dünndarm. Aus der Nahrung werden etwa 40 % der vorhandenen
Magnesiummenge resorbiert. Für die Resorption von Magnesium aus Nahrungsergänzungen und Arzneimitteln spielt die Verbindung keine Rolle. Die Annahme, organische Magnesiumverbindungen, wie z. B. Magnesiumcitrat, werden besser vom Organismus aufgenommen als anorganische Magnesium-Präparate, wie z. B. Magnesiumoxid, ist zwar weit verbreitet, entspricht aber nicht dem tatsächlichen Verhalten. Dies hat eine ganze Reihe von Studien und Untersuchungen gezeigt.

Magnesium-Bedarf

Die Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) liegt täglich bei:

  • 310 mg für Kinder im Alter von 13 – 15 Jahren
  • 300 – 400 mg für Jugendliche ab 16 Jahren und Erwachsene, wobei Männer aufgrund ihrer größeren Skelettmasse einen höheren Bedarf als Frauen haben.
  • 390 mg für Schwangere unter 19 Jahren und Stillende
  • 350 mg für Schwangere ab 19 Jahren Erhöhter Magnesium-Bedarf 

In bestimmten Situationen kann der Magnesiumbedarf erhöht sein:

  • bei einseitiger und unzureichender Ernährung;
  • bei fettreicher Ernährung, die die Magnesiumresorption beeinträchtigen kann;
  • bei kalorienreduzierter Ernährung;
  • während der Schwangerschaft und Stillzeit;
  • bei Jugendlichen in der Wachstumsphase;
  • bei übermäßiger Schweißabsonderung, wie z. B. bei Leistungssportlern;
  • bei Diabetikern; sie scheiden vermehrt Magnesium über die Niere aus;
  • bei Störungen im Magen-Darm-Trakt, wie z. B. Durchfall, kann die Magnesiumaufnahme verringert und gleichzeitig die Ausscheidung erhöht sein;
  • bei Alkoholmissbrauch, der die Resorption von Magnesium hemmen und gleichzeitig dessen Ausscheidung fördern kann;
  • bei psychischem und physischem Stress;
  • während der Einnahme bestimmter Arzneimittel, wie z. B. Abführmittel, die die Ausscheidung von Magnesium erhöhen können;
  • bei einem Mitochondrialen Bioenergetischen Defizit

MAGNESIUM MSE

Inhalt: 1 Kapsel enthält 300 mg Magnesium. Dies entspricht 80 % des empfohlenen Tagesbedarfs lt. Nährwert-Kennzeichnungsverordnung.
Zutaten: Magnesiumoxid, Gelatine, Trennmittel Siliciumdioxd und Magnesiumsalze von Speisefettsäuren
Verzehrsempfehlung: Täglich 1 Kapsel zu den Mahlzeiten mit ausreichend Flüssigkeit verzehren.
Packungsgröße : MAGNESIUM MSE 60 Kapseln PZN 05565540
Lagerungshinweis: MAGNESIUM MSE-Kapseln sollten kühl, trocken und außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern gelagert werden.

Hinweise

Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. Nahrungsergänzungsmittel sollten nicht als Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung verwendet werden.

Außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern lagern. Ungeöffnet, kühl und vor Licht geschützt gelagert mindestens 3 Jahre haltbar.

Wir empfehlen die Einnahme dieses Nahrungsergänzungsmittels mit einem Arzt oder Therapeuten Ihres Vertrauens abzustimmen!

Laut Gutachten (Health Claims) der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) können folgende Stoffe einen wissenschaftlich belegten Beitrag zu Ihrer Gesundheit leisten: (hier klicken)

Weitere Artikel und Informationen zu diesem Hersteller:
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Produkt Bewertungen für MAGNESIUM MSE Kapseln von Dr. Enzmann (2)
Powered by:
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern  
0
Durchschnittliche Bewertung
4.5 / 5
Berechnet auf Basis von 2 Rezensionen
2 out of 2 Rezensionen :

Ich nehme das Produkt 2x am Tag (früh und abends). Bei Verstopfungen kann ich dieses Produkt nur empfehlen - ein Abführmittel ist nicht mehr nötig.

Fanden Sie diese Rezension hilfreich?

Zum Ausgleich bei sportlicher Aktivität

Fanden Sie diese Rezension hilfreich?
Zum Produktvideo
Zur Übersicht

Zutaten:

Magnesiumoxid, Gelatine, Trennmittel Siliciumdioxid und Magnesiumsalzen von Speisefettsäuren

Frei von Milcheiweiß, Milchzucker, Gluten, Soja, Hefe und Farbstoffen

Für Diabetiker: keine BE-Anrechnung

Kunden haben sich ebenfalls angeschaut