Informationen zur Ölmühle Fandler

Fandler Ölmühle seit 1926

Eine Leidenschaft seit 4 Generationen
Wer die Kraft der Natur in ihrer Vollkommenheit einfangen will, braucht ein feines Gespür, Erdverbundenheit und die Inspiration sanfter Hügel, saftiger Wiesen, tiefgrüner Wälder und fruchtbarer Äcker. Es ist ein traditionsreicher Boden, das Pöllauer Tal, wo meine Familie seit Generationen mit Leidenschaft lebt und arbeitet. In dieser jahrhundertealten Kulturregion geben wir den Dingen noch die Zeit, die sie brauchen. Lassen die Früchte in Ruhe reifen und warten mit Geduld, bis der Zeitpunkt gekommen ist, ihnen ihr wunderbarstes Geheimnis zu entlocken.

Unser oberstes Ziel ist es, sortenreine, hochwertige Öle und Essige mit arttypischem Duft, einzigartigem, unverfälschtem Geschmack und ihrer natürlichen Farbe zu produzieren. Gesunde, saubere, ausgereifte Kerne, die Erfahrung und das Fingerspitzengefühl der Pressmeister und die traditionsreiche Stempelpresse sind der Mix, aus dem der Tropfen Vollkommenheit gewonnen wird.

In unserer Ölmühle pressen wir heute nicht nur aus heimischen Ölfrüchten das kulinarische Lebenselixier. Nüssen, Kernen, Samen von nah und fern entlocken wir ihre zarten Aromen. Mediterranes und Exotisches rundet die exquisite heimische Ölauswahl – vom klassisch-steirischen Kürbiskernöl bis hin zum innovativen Macadamianussöl – ab. Dabei legt kaum jemand so viel Wert auf die erlesene Qualität der Rohstoffe wie wir: Ausgereift, tadellos und sauber müssen sie sein, um für Fandler-Öle in Frage zu kommen!

Nur allerbeste Rohstoffe und sensible Verarbeitung führen zum besonderen, echten Geschmack und jedes der wertvollen, gesunden Öle trägt zum körperlichen Wohlgefühl bei. Man spürt einfach, was in jedem Tropfen steckt: die vielen Sonnenstunden, das satte Grün, die pure Lebensfreude und die Vollkommenheit.

Herstellung und Qualität

Der Mensch
vereint langjährige Erfahrung im Umgang mit Rohstoff und Technik mit dem notwendigen Fingerspitzengefühl. Nur so können außergewöhnliche Fandler-Öle produziert werden.

Die Rohstoffe
(Ölfrüchte, Kerne, Saaten) müssen gesund, sauber, ausgereift, sortenrein sein. Denn nur aus persönlich ausgewählten, besten Rohstoffen können wir feinstes Natur-Öl pressen. 

Die Technik: Steinmühle – Wärmepfanne – Stempelpresse
Jeder Arbeitsschritt muss gesteuert und kontrolliert werden, um den Kernen ihr Geheimnis zu entlocken: Natur-Öle mit arttypischem Duft, einzigartigem, unverfälschtem Geschmack und natürlicher Farbe.

Die Fandler-Garantie
Wer Fandler-Öle genießt, kann sich auf ihre einzigartige Qualität verlassen.
Dafür steht unser guter Name.

 

*(lt. Lebensmittelcodex) 

Alle Pflanzenöle aus unserer Ölmühle Fandler sind kaltgepresst, mit der Ausnahme vom Kürbiskernöl – weil die Kürbiskerne eine etwas höhere Temperatur brauchen, damit sie ihr tiefgrünes, samtiges Öl hergeben.

Ausnahmslos alle Öle sind 100 % sortenrein, d.h. zu 100 % aus der namensgebenden Ölfrucht gepresst, und werden laufend frisch durch Erstpressung mithilfe von Stempelpressen gewonnen. Sie sind voll und natürlich in Duft, Geschmack und Farbe, werden weder gefiltert noch raffiniert und enthalten keinerlei Zusatzstoffe. Das macht sie zu äußert gesunden Pflanzenölen. 

Unsere nativen Öle mit allen Sinnen genießen

Der Duft
erweckt die Neugierde und inspiriert - typisch zart und sinnlich. 

Der Geschmack
lässt neue Lebensfreude aufkommen - einzigartig und unverfälscht, intensiv und genussvoll. 

Die Farbe
spiegelt die Intensität der Frucht wider - natürlich, klar und appetitlich. 

Der Kern der Sache
Wer das Besondere sucht, darf sich nicht mit dem Erstbesten zufriedengeben. Deshalb sind wir sehr wählerisch, was die von uns verwendeten Rohstoffe angeht. Nur jene ausgesucht schöne, makellose Qualität, die Sie auch gerne knabbern würden, findet ihren Weg in unsere exquisiten Öle.

Ölfrüchte, die bei unseren klimatischen Bedingungen wachsen, kaufen wir direkt bei den Landwirten vor Ort. Fleißige Sammler liefern beinahe täglich frisch ausgelöste Walnüsse hier bei uns in Pöllau an. Exotische Kerne holen wir uns mit Hilfe von langjährigen Partnern aus jenen Teilen der Welt, wo sie am besten gedeihen.

Dies ist die Basis für die Herstellung unserer Öle, denn nur aus den besten Kernen können wir außergewöhnliche Pflanzenöle gewinnen, die einen wertvollen Beitrag zur Ihrer Gesundheit leisten!

Mit der Stempelpresse zum Qualitätsspeiseöl
Völlig voneinander unabhängige, separate Arbeitsschritte, die laufend gesteuert und kontrolliert werden: optimales Zerkleinern, behutsames Erwärmen langsames, schonendes Auspressen, Öl ruhen lassen, abfüllen.

1. Kürbiskerne, Walnüsse, Haselnüsse, Sonnenblumenkerne ... werden mit Mühlsteinen zerkleinert. Sehr kleine Ölfrüchte wie Leinsamen, Sesam, Mohn werden gequetscht und so für die Erwärmung vorbereitet.

2. Die Ölfrucht wird in kleinen Chargen nach dem Zerkleinern individuell sanft erwärmt. Dieser Vorgang ist sehr heikel, denn der richtige Zeitpunkt darf nicht übersehen werden. 

3. Dann ist es soweit: Durch das vorsichtige Erwärmen ist das Fett leichter lösbar geworden und in der Stempelpresse wird mit wohl dosiertem Druck langsam und schonend das kostbare Öl aus den Samen, Kernen und Früchten gepresst. So bleiben die wertvollen, natürlichen Inhaltsstoffe (Fettsäuren, Fettbegleitstoffe, Vitamine, Duft, Geschmack, Farbe) der erlesenen Rohstoffe erhalten.

4. Die Öle werden nicht gefiltert, sie dürfen in Ruhe ihre Schwebstoffe (Fruchtteilchen) absinken lassen und warten in den Fässern auf die Abfüllung in die eleganten, lichtschützenden Fandler-Flaschen.

Wie werden Öle kaltgepresst?
Der Begriff „kaltgepresst“ wird in der Literatur sehr unterschiedlich und zum Teil widersprüchlich verwendet. Klar ist, dass alle Kerne erwärmt werden müssen, damit sich auf mechanischem Weg (Pressung), ohne Einsatz von Lösungsmitteln, das Öl aus dem Kern herauspressen lässt.

Für uns ist ein kaltgepresstes Öl naturbelassen und auf schonende Art und Weise in Erstpressung hergestellt. Bei unserem traditionsreichen Stempelpressverfahren erfolgt nach dem Zerkleinern der Ölfrucht die Erwärmung völlig unabhängig vom Pressvorgang. Das hat den großen Vorteil, dass wir die Temperatur ganz genau und fein abstimmen können. Noch dazu geht die anschließende Pressung so langsam vor sich, dass keine zusätzliche Reibungswärme entsteht. Die natürlichen, wertvollen Inhaltsstoffe (Fettsäuren, Fettbegleitstoffe, Vitamine, Duft, Geschmack, Farbe) bleiben so erhalten.

Das wesentlichste Merkmal kaltgepresster Öle sind die mit Nase, Gaumen und Augen erkennbaren Eigenschaften. Jedes unserer kaltgepressten Naturöle ist einzigartig und unverfälscht und unterscheidet sich in Duft, Geschmack und Farbe von seinen „Kollegen“.

Quelle: Ölmühle Fandler GmbH

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.