Oft unterschätzt: Vitamin B12-Mangel bei Vegetariern

Hautblässe, Ermüdungserscheinungen, Antriebslosigkeit, Schlafstörungen und depressive Verstimmungen können unspezifische Anzeichen eines Vitamin B12-Mangels sein. Bislang galten vor allem Senioren und Veganer als Hochrisikogruppe. Bei Vegetariern wurde hingegen angenommen, dass sie durch den Verzehr von Milchprodukten und Eiern weniger gefährdet wären. Aktuellen Recherchen aus den USA zufolge ist ein Vitamin B12-Mangel allerdings auch bei ihnen verbreiteter als gedacht. So sind etwa 6 von 10 vegetarisch lebenden Schwangeren betroffen. Bei fisch- und fleischlos ernährten Kindern schwankten die ermittelten Häufigkeiten in der Literatur zwischen 21% und 86%, bei erwachsenen Vegetariern zwischen 21% und 41%. Die Wahrscheinlichkeit für einen B12-Mangel war umso höher, je früher mit der vegetarischen Ernährung begonnen wurde. Besonders gefährdet sind entsprechend ältere Vegetarier, bei denen die altersbedingte Resorptionsschwäche hinzukommt.

Obwohl Milchprodukte und Eier ebenso wie Fleisch und Fisch Vitamin B12 enthalten, dürfen deren Gehalte nicht überschätzt werden. Um die empfohlene Zufuhr von 3 µg Vitamin B12 am Tag zu erreichen, wären beispielsweise 3 Eier oder 4 Gläser Milch nötig. Zum Vergleich deckt bereits eine Portion Fleisch oder Fisch den Tagesbedarf.

Eine vegetarische Ernährung ist aus gesundheitlicher Sicht durchaus empfehlenswert. Allerdings erfordert diese auch eine entsprechend bedachte Nahrungsmittelauswahl. Um ohne zusätzliche Supplemente seinen Vitamin B12-Bedarf zu decken, sollten verschiedene Milchprodukte und/ oder Eier möglichst täglich auf den Teller kommen. Besonders bei Schwangeren, Stillenden, Kindern und Senioren ist eine gute Kombination essenziell. Die Behauptung, dass eine Vitamin B12-Versorgung auch über pflanzliche Nahrungsmittel möglich wäre, ist hingegen ein Trugschluss. Das in fermentierten Lebensmitteln wie Sauerkraut enthaltene Vitamin B12 liegt in einer für den Körper nicht verwertbaren Form vor. Im Zweifelsfall kann auch bei strengen Vegetariern, ähnlich wie bei Veganern, eine zusätzliche Vitamin B12-Supplementierung sinnvoll sein.

Quelle: Pawlak R et al.: How prevalent is vitamin B(12) deficiency among vegetarians? Nutr Rev; 71(2):110-7: 2013 [Abstract]

Mit freundlicher Erlaubnis übernommen aus dem FET-Mitgliedernewsletter April 2013 > Fachgesellschaft für Ernährungstherapie und Prävention (FET) e.V.  
www.fet-ev.eu 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.