DVD - Krebserkrankungen - Sicherer Bluttest zum frühzeitigen Nachweis - von Dr. J. Coy Tavarlin AG

  • AVRecord
  • GM10995

Lieferzeit ca. 2 Werktage

18,00 € *
Inhalt: 1 Stück

Preise inkl. gesetzlicher MwSt. von 19 % zzgl. Versandkosten

Gesamte Liefermenge:
NAN  in  NAN  Lieferungen

UVP pro Stück: 18,00 *

Sicherer Bluttest zum frühzeitigen Nachweis von Krebserkrankungen - neue Studienergebnisse und... mehr
Produktinformationen "DVD - Krebserkrankungen - Sicherer Bluttest zum frühzeitigen Nachweis - von Dr. J. Coy Tavarlin AG"

Sicherer Bluttest zum frühzeitigen Nachweis von Krebserkrankungen - neue Studienergebnisse und praktische Anwendung. Der Vortrag wurde vom Krebsforscher Dr. Johannes Coy auf dem 4. Kongress für komplementäre Krebstherapie - Stand der komplementären Onkologie, aktuelle Diagnostik und Therapieoptionen - gehalten.

Es gibt mittlerweile eine Vielfalt an Tumormarkern für verschiedene Tumorarten. Allerdings mangelt es vielen an Sensitivität und Spezifität, die Aussagekraft und eine Charakterisierung des Tumors ist anhand dieser Marker oft nicht oder nur eingeschränkt möglich. Für viele Krebsarten gibt es bis heute keine geeigneten Tumormarker (z.B. Hirntumoren). Der EDIM-Bluttest bietet mit den Biomarkern Apo10 und TKTL1 die Möglichkeit Tumorerkrankungen zu bestimmen und zu charakterisieren.

Durch die Bestimmung des Tumormarkers Apo10 können Tumoren nachgewiesen werden. Der Nachweis von TKTL1 (Transketolase-like-1) ermöglicht das Maß der Invasivität und der Metastasierung des Tumors zu bestimmen. Gleichzeitig zeigt dieser Marker auch das Maß der Resistenz gegenüber Strahlen- und Chemotherapien an, wodurch bereits frühzeitig Resistenzen festgestellt werden können.  Die Aktivierung von TKTL1 geht – auch bei neoadjuvanter Behandlung mit Strahlen- und Chemotherapie -  mit einer deutlich kürzeren Überlebenszeit einher. Durch die Kombination beider Marker kann die Erkrankung zuverlässig überwacht werden und zwischen benignen und malignen Tumoren unterschieden werden.

Mehr als 30 % aller Krebserkrankungen sind Populationsstudien zufolge auf Ernährung zurück zu führen und liegen damit in unserem direkten Einflussbereich. Aber nicht nur auf Neuerkrankungen, auch auf das Wiederauftreten der Erkrankung (Rezidivrate) hat die Ernährung einen maßgeblichen Einfluss. Basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen empfiehlt TAVARLIN in der Krebsvor- und Nachsorge eine Ernährungsweise, die den Körper optimal unterstützt und gleichzeitig  der Entstehung von Krebszellen entgegenwirkt.

Gezielte Ernährung, regelmäßige Bewegung, ein intaktes Immunsystem und eine Umgebung, die das Wohlbefinden fördert, sind die beste Rüstung gegen das Auftreten und die Entstehung von Krebserkrankungen. In Bezug auf die Ernährung empfehlen wir in der Vor- und Nachsorge eine zucker- und stärkearme (niederglykämische) Ernährungsform (ca. 2 g Kohlenhydrate / kg Körpergewicht). Eine gute Versorgung mit wichtigen Parametern (wie z.B. Vitamin D) ist die Grundlange einer funktionierenden, körpereigenen Krebsabwehr. Bei Mangel kann die Substitution mit Nahrungsergänzungsmittel über einen bestimmten Zeitraum sinnvoll sein.

Grundsätzlich spielt die Qualität der zugeführten Nahrung eine entscheidende Rolle, Produkte sollten möglichst naturnah und unverarbeitet sein. Der Fokus einer ausgewogenen Ernährung liegt auf regional, saisonal und biologisch erzeugtem Gemüse. Eine überwiegend pflanzliche Ernährung bietet den Vorteil, dass vermehrt Ballaststoffe und wertvolle sekundäre Pflanzenstoffe wie Polyphenole aufgenommen werden. Tierische Produkte aus artgerechter Weidehaltung und Obst können den Speiseplan abrunden. Als Durstlöscher sind stille Wasser und ungezuckerte Tees vorzuziehen.

Weitere Artikel und Informationen zu diesem Hersteller:
Leider hat das Produkt noch keine Bewertungen erhalten.
Zum Produktvideo
Ähnliche Artikel
Kunden haben sich ebenfalls angeschaut